0

Batterienwissen - Häufige Fragen

 

Gibt es unterschiedliche Technologien bei modernen Hörgerätebatterien?

Die wegen ihrer hohen Energiedichte (Energie pro Volumen) am häufigsten verwendeten Hörgerätebatterien, basieren auf der Zink-Luft Technologie. Bei dieser Art von Hörgerätebatterien ist selbst, bei sich dem Ende neigender Kapazität (Menge an elektrischer Energie) oder dem Fliessen von hohen Strömen eine extrem hohe Spannungsstabilität gewährleistet. Dies ist für den störungsfreien Betrieb von modernen Hörgeräten ein unerlässliches Kriterium. Technologiebedingt ergibt sich bei Zink-Luft Batterien eine Spannung zwischen 1.35 Volt bis 1.45 Volt. Bei Zink-Luft Hörgerätebatterien wird der chemische Prozess und somit auch die Funktion, erst mit dem Abziehen eines kleinen Papierstreifens in Gang gesetzt. Dieser Papierstreifen verschliesst die kleinen Luftlöcher auf der Seite der Kathode was dem vorzeitigen Austrocknen der Hörgerätebatterie dient. Also erst mit dem Ablösen des Papierstreifens wird die Batterie für ihren Einsatz aktiviert.

 

 

Für den Einsatz in Hörgeräten werden neben Zink-Luft Batterien auch Nickel-Metallhydrid und Lithium-Ionen Batterien verwendet. Im Gegensatz zur erstgenannten Technologie, lassen sich Lithium-Ionen und Nickel-Metallhydrid Batterien wiederaufladen. Betrachtet man die Kapazität im Vergleich zu einer Zink-Luft Batterie, kann diese bei Lithium-Ionen Batterien schnell, drei bis fünf Mal tiefer liegen. Bei Nickel-Metallhydrid Batterien liegen die erreichten Kapazitäten nochmals tiefer. Trotzdem können diese Zellen für den Einsatz in Hörgeräten interessant sein. So, hat zum Beispiel der Deutsche Hersteller Varta mit seiner Accu Plus Linie für alle vier gängigen Batteriengrössen, Nickel-Metallhydrid Batterien auf den Markt gebracht, die sich mit dem passenden Ladegerät sehr einfach wieder aufladen lassen. Die Accu Plus Batterien lassen sich in jedes Hörgerät einsetzen welches auch mit Zink-Luft Batterien betrieben werden kann. Der Einsatz von Lithium-Ionen Batterien in Hörgeräten beschränkt sich bis zur Gegenwart auf die vom Hörgerätehersteller fest eingebauten Varianten.

 

Sollte ich beim Batterienwechsel etwas Spezielles beachten?

Im Ideallfall warten Sie nach Abziehen des kleinen Papierstreifens mit dem Einsetzen der Hörgerätebatterie bis zu 2 min. Dadurch stellen Sie die komplette Aktivierung der Zink-Luft Batterie sicher.

 

Wie lange sind Hörgerätebatterien haltbar?

Ab der Herstellung sind Zink-Luft Batterien normalerweise mindestens vier Jahre haltbar. Wenn Sie die Batterien bei einem seriösen Anbieter kaufen, sollten diese immer eine Haltbarkeit von drei bis vier Jahren aufweisen.

 

Wie lange hält eine Hörgerätebatterie (Zink-Luft)?

Wenn die Hörgerätebatterie erst einmal aktiviert ist (durch entfernen des kleinen Papierstreifens), bestimmt sich die Lebensdauer durch Faktoren wie Art des Hörgerätes, Wirkungsgrad des Hörgerätes, Verstärkungsgrad des Hörgerätes und selbstverständlich auch durch die Kapazität der Batterie selbst. Die Mehrheit der Hörgeräteträger dürfte von einer Dauer zwischen drei und acht Tagen ausgehen.

 

Sind Hörgerätebatterien schädlich für die Umwelt?

Früher war bei Zink-Luft Batterien, Quecksilber ein weiterer Bestandteil der zum Einsatz kam. Inzwischen haben die Hersteller Wege gefunden, auf den giftigen Inhaltsstoff verzichten zu können. Häufig finden Sie auf heutigen Verpackungen die Deklaration "mercury-free". Tragen Sie auch Ihren Teil zur Schonung unserer Umwelt bei und werfen Sie keine Batterien in den Haushaltsabfall. Mit dem Retournieren in eine dafür vorgesehene Sammelstelle leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zur Rezyklierung Ihrer verbrauchten Hörgerätebatterien.

 

Welche ist nun die richtige Batterie für mein Hörgerät?

Entweder Sie haben noch eine alte Verpackung Ihrer Hörgerätebatterien und suchen dort eine der Zahlen 10, 13, 312 oder 675 oder Sie vermessen die Batterie die sich aktuell im Hörgerät befindet und vergleichen die Abmessungen in der untenstehenden Tabelle. Auch der Farbcode ist international standardisiert. Das bedeutet, wenn Ihre Batterien z.B. eine braune Verpackung aufweisen, handelt es sich um die Grösse 312 und es passt diese Grösse von jedem Hersteller.

 

Farbcode gelb orange braun blau
IEC Code PR70 PR48 PR41 PR44
Typ 10 13 312 675
Durchmesser 5.80 mm 7.80 mm 7.80 mm 11.56 mm
Höhe 3.55 mm 5.35 mm 3.45 mm 5.33 mm
Richtwert Spannung 1.4 V 1.4 V 1.4 V 1.4 V
Richtwert Kapazität 100 mAh 310 mAh 180 mAh 650 mAh

 

Kann ich auch eine andere Marke als bisher verwenden?

Ja. Entscheidend für das Funktionieren Ihres Hörgerätes ist alleine die Grösse. Diese ist über den internationalen IEC-Code definiert. Hörgerätebatterien gibt es in den vier Grössen 10, 13, 312 und 675 (die Sondergrösse 5, mal weggelassen da noch kaum Verbreitung). Bei der Grösse 675 existieren noch Spezialbatterien mit erhöhter Kapazität für Cochlea-Implantate. Zur besseren Übersicht, haben wir eine Tabelle der unterschiedlichen Herstellerbezeichnungen zusammengestellt.

 

Amplifon 10 Zas 13 Zas 312 Zas 675 Zas
Audio Sound AS 10 AS 13 AS 312 AS 675
AudioSound AS 10 AS 13 AS 312 AS 675
Auric ZL 10 ZL 13 ZL 312 ZL 675
Brillant BR 10 BR 13 BR 312 BR 675
Camelion A 10 A 13 A 312 A 675
CardioCell AE 10 AE 13 AE 312 AE 675
Duracell Activair 10 13 312 675
ecopack VARTA 10 13 312 675
Energizer AC 10 AC 13 AC 312 AC 675
Hadeo H 10 H 13 H 312 H 675
iCellTech 10 13 312 675
Kind ZL4 ZL2 ZL3 ZL1
Masterlife A 10 A 13 A 312 A 675
Maxsonic PR 10 PR 13 PR 312 PR 675
Panasonic PR 10 PR 13 PR 312 PR 675
Philips AR 10 AR 48 AR 41 AR 44
PowerOne p 10 p 13 p 312 p 675
Rayovac Acoustic Special HA 10 HA 13 HA 312 HA 675
Rayovac Extra Advanced AU 10 AU 13 AU 312 AU 675
Rayovac Proline Advanced ZL 10 ZL 13 ZL 312 ZL 675
Renata ZA 10 ZA 13 ZA 312 ZA 675
Siemens 10 AE 13 AE 312 AE 675 AE
Signia p10MF p13MF p312MF p675MF
Sony ZA10 ZA13 ZA312 ZA675
Toshiba PR 230 PR 13 H PZA 312 H PRX 675 H
Ucar AC 230 AC 13 AC 312  AC 675
Zeni-Power A 10 A 13 A 312 A 675